Lidl, Swarovski, Porsche: Familienunternehmen und ihr Erfolgsgeheimnis

Lidl, Swarovski, Porsche: Familienunternehmen und ihr Erfolgsgeheimnis

Längst haben Familienunternehmen bewiesen, dass sie auch an der Börse mithalten können. Hier schneiden familiär geführte Geschäftsmodelle oft besser ab, als andere. Doch welche Unternehmen sind eigentlich unangefochtene Spitzenreiter und was ist ihr Erfolgsgeheimnis?

Erfolg als Resultat bestimmter Eigenschaften

Seit gut 20 Jahren ist zu erkennen: Familienunternehmen entwickeln sich an der Börse nachweislich besser als herkömmliche Unternehmen. Dies hängt vor allem mit den spezifischen Eigenarten der Unternehmensform zusammen, die in den Leitphilosophien von Firmen wie Swarovski, Schwarz und Co. verankert sind. Hier erfahren Sie mehr darüber!

  • Bei familiengeführten Unternehmen zählt das nächste Quartalsergebnis deutlich weniger, als die Übergabe des Betriebes an die nächste Generation.
  • In Familienunternehmen stehen Werte wie Vertrauen, Bindung und Loyalität an vorderster Stelle. Damit genießen sie im Vergleich zu anderen Unternehmensformen auch größere Wettbewerbsvorteile. Ein bekanntes Beispiel: Schwarz Cranz, eine Fleischmanufaktur vor den Toren Hamburgs.
  • Familienunternehmen vermeiden es, zu viel Fremdkapital anzunehmen. Dadurch sind die finanziell eigenständiger.

Erfolgreichste Unternehmen in und um Deutschland

Viele der Unternehmen, die nach diesen Prinzipien agieren, gehören mittlerweile zu den Spitzenreitern auf dem Markt. Das sind die erfolgreichsten Familienunternehmen in Deutschland und Österreich!

Schwarz-Gruppe

1930 gründete Josef Schwarz sein Familienunternehmen, die Schwarz Beteiligungs GmbH und legte damit den Grundstein für die Entstehung einer der größten Supermarktketten Deutschlands. Nach Josef Schwarz übernahm sein Sohn Dieter Schwarz für lange Zeit die Leitung des Unternehmens. 1999 zog dieser sich aus der Unternehmensleitung zurück. Zu Schwarz gehören die Unternehmen Lidl und Kaufland, die maßgeblich am spektakulären Umsatz des Unternehmens beteiligt sind. Im letzten Jahr betrug der Umsatz 90,2 Milliarden Euro.

Porsche Holding GmbH

Die Erfolgsgeschichte von Porsche begann im Jahre 1947. Gemeinsam gründeten Louise und Ferry Porsche, die Kinder von Ferdinand Porsche 1947 ihr Unternehmen. Heute beschäftigt das Unternehmen mit Sitz in Salzburg rund 32.000 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz liegt bei gut 17 Milliarden Euro pro Jahr.

Swarovski

Gegründet im Jahr 1895 vom böhmischen Glasschleifer Daniel Swarovski, gehört die Swarovski KG heute wohl zum bekanntesten Familienunternehmen Österreichs. Mittlerweile erwirtschaftet das Unternehmen mit 29.000 Mitarbeitern 3 Milliarden Euro pro Jahr. Seit 2002 steht es unter der Leitung von Markus Langes-Swarovski.

Bildquelle: Pixabay, 3213924, mohamed_hassan

Werbung