Das sollten Gebrauchtwagenhändler wissen

Auf der Suche nach preiswerten Fahrzeugen sind Gebrauchtwagenportale für viele Autofahrer wie ein Rettungsanker. Und ihre Bedeutung dürfte weiter zunehmen, zumal jetzt offenbar auch US-Versandriese Amazon in den Europäischen Autohandel einsteigen will. "Auch der europäische Gebrauchtwagenmarkt wird in Zukunft von Amazon mitbestimmt werden", sagt Niels Oude Luttikhuis, Gründer und Geschäftsführer des Portals "ichwillmeinautoloswerden.de". "Für uns heißt das, unsere Kernkompetenz bei der Vermittlung von Gebrauchtwagen von privaten Besitzern an Händler weiter auszubauen und das Vertrauen in unseren Service zu stärken."

Schon jetzt gibt es zahllose Möglichkeiten, das eigene Auto online über Anzeigenportale oder Gebrauchtwagenportale zu verkaufen. Autobesitzer stehen vor einer schier unüberschaubaren Vielfalt. Dies bietet jedoch auch Chancen, um den Gebrauchtwagen effizient zu verkaufen – über einen Weg, der zu den eigenen Präferenzen passt. Ein neuer Online-Test soll Autobesitzern helfen, ihr Fachwissen zum Thema Automobil, Präferenzen zum Verkauf oder das eigene Verhandlungsgeschick einzuschätzen (www.ichwillmeinautoloswerden.de/aktuelles/online-quiz-gebrauchtwagenverkauf). Werden alle Fragen wahrheitsgemäß beantwortet, so bekommt der jeweilige Nutzer am Ende des Tests einen Rat, welche Möglichkeit beim Gebrauchtwagenverkauf für ihn ideal ist.

Ein Großteil der deutschen Gebrauchtwagen wird über die klassische Inzahlungnahme beim Kauf eines Neuwagens veräußert. Das ist ein unkomplizierter Weg und ideal beim Kauf eines neuen Autos. Doch kann er auch zum Verlustgeschäft für den Kunden werden. Alternativ eignen sich serviceorientierte Gebrauchtwagenportale für Autobesitzer, die nicht so technisch versiert sind und die Verhandlungen mit mehreren Autohändlern und den Zeitaufwand scheuen. Die Portale helfen, alle Fahrzeugdaten zusammenzutragen, die wichtigen Fragen zum Fahrzeugzustand zu beantworten und das Fahrzeug einem großen Händlerpool zum Kauf anzubieten.

Es gibt vermittelnde sowie auch ankaufende Gebrauchtwagenportale. Der Vorteil von vermittelnden Portalen liegt in der Tatsache, dass diese nicht selbst ankaufen und den Preis verhandeln, sondern das Fahrzeug zwischen privatem Besitzer und Autohändler vermitteln. In dem Fall bekommt der Händler den Zuschlag, der den besten Preis für den Gebrauchtwagen bietet. Zudem werden die Fahrzeuge meist vom Händler abgeholt. Ausgezahlt wird bei der Übergabe in Bar oder per Sofortüberweisung. Viele Autobesitzer schätzen diese Form des Gebrauchtwagenverkaufs als einfache, schnelle und sichere Möglichkeit.

Fotocredits: Infografic-Dealerdirect.de / TRD Auto