Das Weihnachtsgeschäft boomt

Alle Jahre wieder sitzt den Deutschen das Geld locker. Mindestens 250 Euro gibt die Hälfte der Bevölkerung fürs Weihnachtsfest aus. Den meisten Deutschen geht es gut und sie zeigen sich zur Weihnachtszeit konsumfreudiger als noch im vergangenen Jahr. Das sagt zumindest die CreditPlus Bank AG in der Veröffentlichung ihrer Umfrage "Weihnachtstrends 2017".

Wer den Gürtel dennoch enger schnallen muss, verzichtet in erster Linie auf den Gang ins Restaurant und kocht selbst. Aber Weihnachten ist auch die Zeit, an die Armut in dieser Welt zu denken. 59 Prozent der Befragten wollen aktiv werden und helfen oder Geld an eine gemeinnützige Organisation spenden. Ein kleiner Teil der Bevölkerung – wahrscheinlich der wohlhabende – gibt besonders viel Geld während der Festtage aus. Etwa jeder Fünfte lässt sich das heilige Fest mehr als 500 Euro kosten. Und sechs Prozent der Deutschen veranschlagen für Geschenke, Weihnachtsbaum und Essen sogar 1.000 Euro und mehr. 30 Prozent sind etwas sparsamer und planen Ausgaben von 100 bis 250 Euro für die besinnlichen Tage.

Fotocredits: Gellinger / pixabay.com
Quelle: GLP wid