Spielen in der Strafanstalt

Spiele dienen in erster Linie der Unterhaltung, aber ein gutes Spiel ist gleichzeitig pädagogisch wertvoll. So sollen Gesellschaftsspiele bei der Resozialisierung von Insassen in Jugendstrafanstalten helfen. Die Spiele-Auszeichnung "Spiel des Jahres" vergibt jetzt eine Förderung für Projekte, die Spiele und Spieleveranstaltungen in Jugendstrafanstalten anbieten.

Damit wollen die "Spiel des Jahres"-Initiatoren den gesetzlichen Auftrag der Justizanstalten unterstützen, Gefangene auf eine Zukunft ohne Straftaten vorzubereiten. Spielerunden gehören zu den Freizeitaktivitäten, die im Rahmen des sozialen Trainings angeboten werden, da sie nicht nur eine positive Zerstreuung darstellen, sondern zusätzlich das strategische Denken anregen und ein konfliktfreies Miteinander fördern. Die Bewerbungsfrist für die Förderung läuft bis zum 30. November 2017.

Fotocredits: Spiel des Jahres e.V.