Spieleinsätze versteuern – das Rennwett- und Lotteriegesetz

Ein Taschenrechner und Euro GeldscheineWer bei der Lotterie oder beim Wetten Glück hat und etwas gewinnt, der sollte sich genau über seine steuerlichen Verpflichtungen informieren, damit es am Ende nicht zu einer bösen Überraschung kommt. Wir haben die wichtigsten Hintergrundinformationen zum Rennwett- und Lotteriegesetz (RennwLottG) für Sie recherchiert.




Gesetzliche Hintergründe

In das deutsche Rennwett- und Lotteriegesetz werden Gewinne aus Pferde- und Sportwetten sowie Lotterien einbezogen. Das RennwLottG sieht eine Vorabbesteuerung der Einsätze vor und wird durch das Bundesgesetz geregelt. Die Einnahmen stehen allerdings den Bundesländern zu, die sich ebenfalls um die Verwaltung kümmern. Bei Rennwetteinsätzen und Sportwetten werden in der Regel fünf Prozent des Einsatzes veranschlagt. Obwohl die Steuersätze für staatliche ODDSET-Wetten ebenfalls auf fünf Prozent herabgesenkt wurde, konnte im Zeitraum vom 01. Mai 2012 bis zum 31. Juli 2013 insgesamt 164,641 Millionen Euro durch die Sportwettensteuer erwirtschaftet werden.

Praktische Aspekte der Versteuerung

Steuerschuldner ist in jedem Fall der Veranstalter, also die Lotteriegesellschaft oder der Sportwetten-Veranstalter. Die Steuerfälligkeit entsteht im Regelfall eine Woche nach Ablauf jedes halben Kalendermonats. Manche Veranstalter haben allerdings die Möglichkeit, ein gesondertes Abrechnungsverfahren durch Verwendung und Entwertung von Stempelzeichen zu beantragen. Bei inländischen und ausländischen Lotterien sieht das Steuergesetz einige Besonderheiten vor – bei inländischen öffentlichen Lotterien wie zum Beispiel NKL (mehr dazu auf nklboesche.tumblr.com) fallen 20 Prozent des Nennwertes der Scheine als Steuer an, während bei ausländischen Lotterien 0,25 Euro pro angefangenen Euro veranschlagt werden. Das erste Steuergesetz für Lotterien wurde übrigens bereits im 15. Jahrhundert verabschiedet – es handelt sich um eines der ältesten noch vorhandenen Steuergesetze in Deutschland.

Die Besteuerung von Wetten und Lotterien richtig verstehen

Wer sich für Lotterien und Wettspiele begeistert, der sollte sich natürlich genau über die anfallenden Steuern informieren. Dies gilt für den Einsatz genauso wie für den Gewinnfall. Auf diese Weise können Sie klügere Entscheidungen zu Ihren Investitionen treffen und sind im Zweifelsfall auf der sicheren Seite.

Foto: Gina Sanders – Fotolia